• measX News

Updates für Vehicle-Safety-Produkte

(Mönchengladbach, 10. Dezember 2021) Die Auswertesysteme von measX für die passive und aktive Fahrzeugsicherheit stehen in neuen Versionen bereit. X-Crash 8.2, X-Zero 2.1 und X-Crash ATD 8.2 bieten eine Vielzahl neuer Funktionen.

X-Crash, spezialisiert auf die Auswertung von Tests zur passiven Sicherheit, hat mit dem Update auf X-Crash 8.2 mehr als zwanzig neue Auswertungen hinzubekommen. Bereits integrierte Vorschriften wurden aktualisiert oder ergänzt. Vom Crashtest bis zum Fußgängerschutz wertet die Software Messdaten automatisiert nach diesen Normen aus. X-Crash ist die Referenzsoftware internationaler Bewertungsprogramme für Neufahrzeuge (NCAP). X-Zero bewertet Tests von Fahrerassistenzsystemen wie Notbrems- und Spurhalteassistenten.

Mit dem Release X-Zero 2.1 wurden internationale Prüfvorschriften an aktuelle Vorgaben angepasst. So zum Beispiel das Auswertepaket zur Erkennung des toten Winkels unter anderem für das chinesische NCAP-Rating (C-NCAP Blind Spot Detection). Den Programmmodus „On Road“ von X-Zero bauten die Entwickler weiter aus. Dieser Modus kommt zum Einsatz, wenn die Software direkt im zu testenden Fahrzeug genutzt wird. Gefahrene Manöver lassen sich unmittelbar beurteilen und bei Bedarf schnell wiederholen. „Die Rückmeldung der Kunden bestätigt, dass sich damit der Arbeitsfluss auf dem Prüfgelände enorm verbessert“, sagt Klaas Ebel, Abteilungsleiter Vehicle Safety bei measX.

Zusätzliche Funktionen bietet das Update X-Crash ATD 8.2 für die Dummyzertifizierung: Die aktuelle Version enthält deutlich erweiterte Kalibriervorschriften für  verschiedene Crashtest- Dummys wie THOR und P2. Neu ist ein umfassendes Bewertungspaket für den jüngsten Beinprüfkörper „aPLI“ (advanced Pedestrian Legform Impactor), der ab 2023 für die europäischen Tests zum Fußgängerschutz vorgeschrieben ist. Mit dem aPLI lässt sich das Anprallgeschehen noch realistischer messen als mit seinem Vorgänger FlexPLI.


Maßnahmen zum Fußgängerschutz im Test: Mit dem neuen Beinprüfkörper aPLI lässt sich das Verletzungsrisiko noch realistischer bewerten. (Bildquelle Euro NCAP)


„Die Entwicklung der Prüfkörper begleiten wir sehr eng und erarbeiten die dazugehörigen Auswertungen – sowohl in X-Crash für den eigentlichen Crashtest als auch in X-Crash ATD zur Kalibrierung der Prüfkörper. Damit sind Automobilentwickler und Testlabore auf der sicheren Seite“, erklärt Klaas Ebel von measX. Der Abteilungsleiter ergänzt: „Die enge Zusammenarbeit mit den Kunden und ein offenes Ohr für deren verschiedene Bedarfe sind entscheidend für unsere Entwicklungen. Unsere Tools helfen, die tägliche Arbeit für die Sicherheit im Straßenverkehr effizient zu gestalten."


Unsere Lösungen für die Durchführung und Auswertung von Versuchen zur Fahrzeugsicherheit:

measX teaser x crashX-Crash

Die Software unterstützt Sie perfekt bei der Auswertung von Versuchen zur Fahrzeugsicherheit (Crashtests, Schlittenversuche, Komponententests).  mehr...>

 

measX teaser X Crash Zero X-Zero

X-Crash Zero ermöglicht Ihnen die schnelle Sichtung und Bewertung von Versuchen zur aktiven Fahrzeugsicherheit.  mehr...>

 

SKULL accel 160X-Crash Advanced HIC

Diese Erweiterung zu X-Crash erlaubt die SUFEHM-basierte Berechnung des Kopfverletzungsrisikos. mehr ...>

 

measX teaser x crash atd X-Crash ATD

X-Crash ATD wurde speziell für die Bewertung und Zertifizierung von Dummys nach aktuellen Gesetzesvorgaben entwickelt. mehr ...>

 

measX teaser moses MOSES

Die In-Vehicle-Messtechniksoftware MOSES unterstützt Sie optimal bei Ihren Fahrdynamik-Versuchen auf dem Testgelände. mehr ...>