• MeasX X-Crash Software

Bewährte Standards für den Datenaustausch

X-Crash unterstützt das Datenaustauschformat ISO MME (Multimedia data exchange format for impact tests) sowie weitere Standarddatenformate wie ASAM ODS (VSIM).

Das Datenaustauschformat ISO MME (ISO-TS 13499), das im Crashbereich mittlerweile Standard ist, hat measX mit entwickelt. Durch die Vereinheitlichung des Datenformates wird der Datentransfer erheblich vereinfacht. Das Format regelt nicht nur den Aufbau der Datendateien, sondern auch, wie Datenkanäle zu benennen und Testaufbauten zu beschreiben sind. Diese Zusatzinformationen werden automatisch zusammen mit den Testdaten abgelegt und dauerhaft vorgehalten.

Der ISO-Code besteht aus 20 alphanumerischen Zeichen (Version ISO MME 2.0), über die relevante Informationen direkt mit den Testdaten gespeichert werden. Dies sind zum Beispiel Angaben zu:

  • Haupttestobjekte (z.B. Fahrzeug oder Schlitten)
  • Unterobjekte (eingesetzte Dummys und Rückhaltesysteme)
  • Koordinaten- und Bezugssysteme
  • Signalquelle
  • und weitere

Über diese Metadaten können Datensätze jederzeit schnell gefunden werden.

X-Crash bietet spezielle Zusatzfunktionen, die die Erzeugung und Nutzung von ISO-MME-Datenstrukturen so einfach wie möglich machen; berücksichtigt wird dabei auch die Version ISO MME 2.0.

Neben ISO MME unterstützt X-Crash den Datenaustausch für die Standarddatenformate ISO (EGV) und DIAdem. Darüber hinaus lässt sich der Zugriff auf andere Datenformate und Datenbanken realisieren.

Sie benötigen Support bei der Umstellung auf ISO-MME-Datenstrukturen? 
Wir unterstützen Sie gerne.