• measX ACAM 100

Akustische Kamera ACAM 100 macht Geräusche sichtbar

micArray zug 640

Geräusche sind oft schwierig zu orten. Mit der akustischen Kamera ACAM 100 können Schallquellen in Echtzeit lokalisiert und analysiert werden. ACAM 100 ist ein Komplettsystem aus Hardware und BeamformX-Software, mit dem akustische Bilder aufgezeichnet, gespeichert und analysiert werden können.

Ein Mikrofonarray aus 40 MEMS-Mikrofonen (mikroelektro-mechanische Systeme) arbeitet in Kombination mit einer 5-Mega-Pixel-Kamera als akustische Kamera und macht die Geräuschquellen sichtbar.

Das optische Bild wird von den visualisierten Geräuschinformationen überlagert, so dass Schallquellen erkennbar werden. Es wird auf eine oder mehrere spezifische Geräuschquellen fokussiert und Nebengeräusche ausgeblendet. So können Hot-Spots identifiziert und anschließend gezielt untersucht werden.

Ihr Nutzen

  • Kompaktes Array: Optimal für den mobilen Einsatz geeignet.
  • Nur ein Kabel: Übertragung der Mikrofon- und Kameradaten sowie Stromversorgung über USB.
  • Leistungsstarke Beamforming-Software: Hervorrragend in Performance, Auflösung und Dynamik.
  • Attraktiver Preis: ACAM 100 ist deutlich günstiger als herkömmliche Systeme. 

 logo acam100 800

Das sind die Highlights:

Leistungsstark und preisgünstig

Die ACAM 100 macht die akustische Bildgebung erschwinglich, indem neueste Hard- und Software-Komponenten miteinander kombiniert wurden: digitale Mikrofone, ein FPGA und die Anwendungssoftware BeamformX von OptiNav, die einen neuen Auswertealgorithmus verwendet. Das „Robust Functional Beamforming“ arbeitet im Vergleich zu herkömmlichen Beamforming-Methoden schneller, hat eine höhere Dynamik und kann mehr Details räumlich und zeitlich auflösen.

Universell einsetzbare Standalone-Lösung

Alle Funktionen sind in einem Gerät zusammengefasst, das damit als komplexer Sensor angesehen werden kann. Die Erfassung und die Vorverarbeitung von Mikrofonsignalen und Kamerabild erfolgen in einem Mikroprozessor, der auf der Geräterückseite angebracht ist. Die Verbindung zu einem PC oder Notebook sowie die Stromversorgung aller Komponenten erfolgen über eine USB-Schnittstelle. Dadurch ist die ACAM 100 extrem flexibel einzusetzen:

  • Langzeitüberwachung von Anlagen und Maschinen
  • Fahrzeugtests – NVH
  • Qualitätskontrolle und Referenzmessungen
  • Vorbeugende Wartung
  • Lebenszyklustests
  • ...
Einzigartige Beamforming-Software
  • Anzeige akustischer Bilder in Echtzeit 
  • Darstellung des aktuellen Frequenzspektrums
  • Anzeige des Spektrums im Zeitverlauf mit farbkodierter Darstellung der Intensität
  • Speichern der Rohdaten für die Nachbearbeitung
  • Speichern von Videos im MP4-Format
  • Darstellung aufgezeichneter Ereignisse im Spektrogramm
  • Nachbearbeitung der Rohdaten-Dateien
Nutzung mit LabVIEW

Die ACAM 100 stellt eine Programmierschnittstelle (API) für LabVIEW von National Instruments zur Verfügung, sodass Anwender die Kamera in eigene Lösungen (z.B. Prüfstände) integrieren und individuelle Applikationen entwickeln können. 

Technische Daten
Hardware
Array (Signal Interface Group): Größe: 40 x 40 cm, VESA-Halterung
40 digitale 24-Bit-MEMS-Mikrofone:
  • flache Wirkungskurven von 60 Hz bis 15 kHz
  • digitale Tiefpassfilter zur Vermeidung von Anti-Aliasing Sampleraten von 10 kHz bis 50 kHz
  • optimaler Arbeitsbereich ab 5 kHz (untere Grenzfrequenz 500 Hz)
  • obere Schalldruckpegelgrenze bei 120 dB
  • 20 dB Dynamik von 5 kHz bis 20 kHz
optische Kamera: 5 Megapixel
Arbeitsabstand: 0,5 m bis unendlich
Daten- und Stromanschluss: ein USB-Kabel
optionale Erweiterung: 4 isolierte digitale I/O (2 Eingänge und 2 Ausgänge)
Software
mitgelieferte Software: BeamformX von OptiNav
optional: API für NI LabVIEW

 

 

sig logooptinav